IMG_0221

Bettina Strübel studierte an der Kölner Musikhochschule Kirchenmusik. Nach dem A-Examen folgten Aufbaustudiengänge im Fach Orgel in Köln bei Peter Neumann und in Hamburg bei Prof. Wolfgang Zerer. 1994 schloss sie ihr Studium mit dem Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse (Dirigieren und Orgel) und gibt Konzerte im In- und Ausland. 1995-2011 war sie als Kantorin in Leichlingen tätig. Einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildeten dort die Aufführungen großer oratorischer Chorwerke sowie die Planung und Durchführung des Leichlinger Orgelsommers.
Seit einigen Jahren gilt ihr besonderes Interesse der mittelalterlichen Musik, die sie u.a. auch auf Nachbauten eines mittelalterliches Orgelpositivs und Portativs realisiert.

2012-2017 war Bettina Strübel als freiberufliche Kantorin in Frankfurt am Main tätig.
Sie realisierte in dieser Zeit interreligiöse Chorprojekte in Frankfurt (Interreligiöser Chor Frankfurt) und in Stuttgart (Trimum). Im Herbst 2017 erschien unter ihrer Herausgeberschaft das Interreligiöse Liederbuch beim Verlag Breitkopf & Härtel.

Seit August 2017 ist sie Dekanatskantorin in Offenbach mit Sitz an der Lutherkirche (Mirjamgemeinde).
Gemeinsam mit Charan Daniel Kempin leitet sie weiterhin den Interreligiösen Chor Frankfurt.

Auch leitete sie im Rahmen des Chorverbandes FrauenSingen Workshopwochenenden mit Liedern der Hildegard von Bingen.

 
Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.